Informationen zu den Stipendien des
Richard-Wagner-Verbandes Wuppertal eV

 
 Was beinhaltet
 ein Stipendium?
Das Stipendium besteht aus drei Eintrittskarten für die begehrten Bayreuther Festspiele (d. h.: Man erhält Karten ohne die sonst übliche Wartezeit von vielen Jahren). Die Aufführungen finden meistens Anfang August statt.

Zusätzlich wird in Verbindung mit der Richard Wagner Stipendienstiftung den Stipendiaten ein weiterer vertiefender Einblick in das Leben und Werk Richard Wagners ermöglicht. Hierzu zählen:
  • Führung durch das Festspielhaus mit seinem weltweit einzigartigen Klang
  • Einführungsvorträge zu den Inszenierungen
  • Gestaltung oder Besuch eines gemeinsamen Stipendiatenkonzertes mit den Stipendiaten aller Verbände und ehemaligen Stipendiaten
  • Besuch der Villa Wahnfried

Die gemeinsame Unterbringung mit den Stipendiaten der anderen Verbände ermöglicht es Ihnen außerdem, neue künstlerische Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen.
 
 

 Wer kann sich um ein
 Stipendium bewerben?
Die Stipendien sind gedacht für junge, begabte Künstler aller Bühnensparten im Alter von 18 bis 35 Jahren.
 
 
 Wie bewirbt man sich
 um ein Stipendium?
Die Bewerbung sollte die folgenden Unterlagen beinhalten:
  • vollständige Adresse, Telefonnummer und ggf. E-Mail-Adresse
  • tabellarische Vita
  • Angaben über den künstlerischen Werdegang (Ausbildung, u. U. Nachweis von Abschlüssen, Teilnahme an Wettbewerben, Meisterkursen, etc.)
  • wenn möglich: Beurteilung / Empfehlung des Ausbilders oder eines freischaffenden Künstlers / der Wirkungsstätte mit persönlicher Unterschrift (kann auch nachgereicht werden)

Diese Unterlagen (sowie jegliche Änderungen der Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) schicken Sie bitte an:

Dr. Sigrid Brill
bei Seitz-Ritt
Egenstr. 55
42113 Wuppertal
 
 

 Welche Bedingungen sind
 an ein Stipendium geknüpft?
Folgende Bedingungen sind mit dem Stipendium verbunden:
  • Die Eintrittskarten der Bayreuther Festspiele werden für den eigenen Besuch genutzt und dürfen nicht weiter veräußert werden.
  • Nach Nominierung erfolgt bei Übergabe der Stipendienunterlagen eine Vorstellung bei den Mitgliedern, die das Stipendium finanzieren.
  • Nach dem Besuch der Bayreuther Festspiele berichtet man bei einem Treffen der Mitglieder über die persönlichen Eindrücke des Bayreuth-Aufenthaltes.
  • Nach dem Bayreuth-Aufenthalt bedankt man sich bei den Mitgliedern mit einem öffentlichen Konzert (üblicherweise November)
     
     
 Sie haben noch weitere
 Fragen?
Wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Sigrid Brill
(Tel.: 0202/761027) oder E-Mail:
stipendium@rwv-wuppertal.de